Wir stellen dir in diesem Bericht die besten Plattenspieler Tonabnehmer vor. Zusätzlich klären wir dich über die wichtigsten Begriffe auf. Du erfährst Alles was du über Plattenspieler Tonabnehmer wissen musst!

Beim Kauf eines Plattenspielers ist der Tonabnehmer meist schon vorinstalliert. Das heißt er wird bereits zusammen mit dem Plattenspieler geliefert. Doch was macht man wenn der Plattenspieler Tonabnehmer mal kaputt geht, oder man die Soundqualität verbessern möchte. Dann steht man vor dem Problem, ob es sich überhaupt lohnt diesen zu ersetzen. Die klare Antwort darauf ist ein einfaches JA. Denn gute Tonabnehmer sind schon zu einem Bruchteil des eigentlichen Preises eines Plattenspielers zu bekommen. Natürlich kann man auch beim Tonabnehmer im High-End-Bereich mehrere Hundert Euro ausgeben. Doch günstige gute Tonabnehmer gibt es auch schon für weit unter 100€.

Plattenspieler Tonabnehmer Audio Technica

Gute Plattenspieler Tonabnehmer sorgen für einen ausgezeichneten Klang. Hier siehst du eines der günstigeren Modelle von Audio Technica: Den AT-95E.

Da gerade die Soundqualität von einem guten Plattenspieler Tonabnehmer abhängt, sollte man sich vorher über deren Funktionsweise informieren. Auch sollte man nicht den erst besten nehmen, sondern vergleichen. Wir haben uns die Mühe gemacht, dir diesen Vergleich abzunehmen und stellen dir die Besten vor. Die vorgestellten Tonabnehmer haben im Plattenspieler Tonabnehmer Test verschiedener Fachzeitschriften Bestnoten erhalten, oder überzeugten durch ihr Preis-Leistungsverhältnis. Solltest du dich noch mehr über die Funktionsweise von Plattenspieler Tonabnehmern interessieren, so erläutern wir dir die wichtigsten Begriffe und Bestandteile unterhalb der Angebote.


Plattenspieler Tonabnehmer Empfehlungen

Bei den Tonabnehmer Angeboten stechen vor allem 2 Hersteller heraus. Dies ist zum einen Ortofon und zum Anderen Audio Technica. Beide Hersteller liefern dir eine hervorragende Qualität bei Plattenspieler Tonabnehmern Tests. Sie stehen für einen guten Service und eine hohe Kundenzufriedenheit. Daher haben wir uns vor allem auf diese beiden Hersteller konzentriert und zeigen dir die besten Tonabnehmer der verschiedenen Hersteller in unterschiedlichen Preiskategorien. Diese sind übersichtlich dargestellt. Für welchen Tonabnehmer du dich entscheidest hängt letztendlich von deinen persönlichen Präferenzen ab. Auch deine preisliche Vorstellung sollte mit in den Entscheidungsvorgang einbezogen werden.

Ortofon Plattenspieler Tonabnehmer

Hier stellen wir dir die besten Ortofon Tonabnehmer vor! Diese sind nach Qualität geordnet.

Ortofon 2M Bronze MM Tonabnehmer
31 Bewertungen
Ortofon 2M Bronze MM Tonabnehmer
  • Tonabnehmer-Typ: MM, Gewicht 7,2g, Nadelschliff: Elliptisch
  • Befestigung: Halbzoll, Auflagedruck16-20 nM
  • Anschlusswiderstand 47 kOhm
  • Verstärkeranschluss: Phono MM
  • Frequenzbereich: 20-20.000Hz

Ortofon Vinyl Master red MM-Tonabnehmer für Plattenspieler
13 Bewertungen
Ortofon Vinyl Master red MM-Tonabnehmer für Plattenspieler
  • Tonabnehmer-Typ: MM, Befestigung: Halbzoll
  • Ausgangsspannung: 3,0mV bei 1kHz, 5cm/sec.
  • Verstärkeranschluss: Phono MM, Frequenzbereich: 20-27.000Hz

Ortofon 2M Blue MM Tonabnehmer
31 Bewertungen
Ortofon 2M Blue MM Tonabnehmer
  • Tonabnehmer-Typ: MM
  • Befestigung: Halbzoll
  • Ausgangsspannung: 5,5mV bei 1kHz, 5cm/sec.
  • Verstärkeranschluss: Phono MM
  • Frequenzbereich: 20-25.000Hz

Ortofon 2M Red MM Tonabnehmer
36 Bewertungen
Ortofon 2M Red MM Tonabnehmer
  • Tonabnehmer-Typ: MM, Gewicht 7,2g, Nadelschliff: Elliptisch
  • Befestigung: Halbzoll, Auflagedruck16-20 nM
  • Anschlusswiderstand 47 kOhm
  • Verstärkeranschluss: Phono MM
  • Frequenzbereich: 20-20.000Hz

Ortofon OM 10 MM-Tonabnehmer
20 Bewertungen
Ortofon OM 10 MM-Tonabnehmer
  • Tonabnehmer-Typ: MM
  • Befestigung: Halbzoll
  • Ausgangsspannung: 4,0mV bei 1kHz, 5cm/sec.
  • Verstärkeranschluss: Phono MM
  • Frequenzbereich: 20-22.000Hz


Audio Technica Plattenspieler Tonabnehmer

Nachfolgend findest du die besten Audio Technica Plattenspieler Tonabnehmer.

Audio-Technica at120et
15 Bewertungen
Audio-Technica at120et
  • Frequenzgang 15 - 25000 Hz
  • Ausgangspegel 5mV
  • Nadelschliff : elliptisch 0.3 x 0.7
  • Auflagekraft 1,0-1,8 Gramm

Audio Technica AT 120 E/II Tonabnehmer
14 Bewertungen
Audio Technica AT 120 E/II Tonabnehmer
  • Tonabnehmer-Typ: MM
  • Befestigung: Halbzoll
  • Ausgangsspannung: 5,0mV bei 1kHz, 5cm/sec.
  • Verstärkeranschluss: Phono MM
  • Frequenzbereich: 15-25.000Hz

Audio Technica AT95EBL MM Tonabnehmer
103 Bewertungen
Audio Technica AT95EBL MM Tonabnehmer
  • Audio Technica AT 95 E
  • Hifi Tonabnehmr
  • elliptische Nadel
  • Magnetsystem

Keine Produkte für "B0052D5W9E" gefunden.


Keine Produkte für "B000KGW2VY" gefunden.


Gute Plattenspieler Tonabnehmer anderer Hersteller

SHURE M97xE Phono-Tonabnehmer
20 Bewertungen
SHURE M97xE Phono-Tonabnehmer
  • Fein auflösend, mit elliptischem Nadel-Schliff
  • Dynamischer Stabilisator, Dämpfer und Statikentlader
  • Befestigungsblock aus Aluminiumguss
  • SIDE-GUARD Nadelschutzsystem

Aufbau des Plattenspieler Tonabnehmers

Der Tonabnehmer ist nicht nur ein einzelnes Gerät, sondern besteht aus mehreren Komponenten. Die Abtastnadel, der Nadelträger, der Wandler und das Gehäuse bilden den Plattenspieler Tonabnehmer. Dabei sollten alle Komponenten einmal einzeln betrachtet werden, da jedes Bauteil seine eigenen wichtigen Eigenschaften aufweist und damit direkten Einfluss auf die Soundqualität und Klang des Plattenspielers hat.

Plattenspieler Tonabnehmer – Der Nadelträger

Der Nadelträger ist, wie der eigentliche Name schon sagt, der Träger der Abtastnadel. Am Ende des Nadelträgers befindet sich die Abtastnadel, welche an ihrem Ende einen Edelstein zum Abtasten trägt. Doch dazu gleich mehr. Der elastische Nadelträger überträgt die Schwingungen der Abtastnadel auf den Wandler. Dieser wandelt die Schwingungen in ein elektrisches Signal um. Dieses Signal muss dann verstärkt und entzerrt werden.

Plattenspieler Tonabnehmer – Die Abtastnadel

Die Spitze der heutigen Abtastnadeln bestehen meist aus Diamant. Früher nahm man auch Saphir, aber durch die hohe Abnutzung der Schallplatten bei Saphiren, findet man dies nur noch bei älteren Plattenspielern vor.
Bei der Abtastnadel aus Diamant unterscheidet man zwischen zwei Formen, der sphärischen und der elliptischen. Dabei sind beide Formen nur Annährungen an die optimale Form. Die optimale Form, um ein bestmögliches Signal zu erhalten, ist die Form des Schneidstichels. Diese kommt vor allem beim Vinyl-Mastering zum Einsatz. Doch durch die Erhöhte Abnutzung der Abtastnadel und der Schallplatte, musste man einen Kompromiss zwischen Funktionalität und Haltbarkeit eingehen.
So entstanden die elliptische und sphärische Form. Um welchen Typ Abtastnadel es sich bei deinem Plattenspieler handelt, kannst du ganz einfach der Kennzeichnung S oder E entnehmen. Diese solltest du im Datenblatt des Gerätes finden.

Sphärische Nadeln

Die Sphärische (kugelige) Form weist eine größere Kontaktfläche auf und kann deshalb mit einer höheren Auflagekraft verwendet werden. Dadurch sind Sie vor allem für DJs die Scratchen und Mixen gut geeignet. Auch die Abnutzung ist geringer. Auf Grund ihrer Form bleiben sphärische Nadeln beim Scratchen oder zurückdrehen besser in der Rille.

Elliptische Nadeln

Elliptische Nadeln bei Plattenspieler Tonabnehmer Systemen, weisen einen besseren Klang als ihre Gegenspieler auf. Sie haben eine kleinere Kontaktfläche und benötigen daher niedrigere Auflagekräfte. Sie können dadurch kleineren Rillenradien besser folgen und liefern somit höhere Frequenzen.

Plattenspieler Tonabnehmer – Der Wandler

Der Wandler wandelt die Schwingungen, die vom elastischen Nadelträger aufgenommen werden, in ein elektrisches Signal um. Welches dann noch zusätzlich entzerrt und verstärkt werden muss. Man unterscheidet dabei 3 Arten von Wandlern: Den Elektromagnetischen Wandler (MM), den Elektrodynamischen Wandler (MC) und den Piezoelektrischen Wandler. Die ersten beiden sind dabei häufig in Plattenspielern zu finden. Den Piezoelektrischen Wandler findet man hingegen nur noch selten vor.

Elektromagnetischer Wandler (MM)

Der Elektromagnetische Wandler ist der meistverbaute Wandler für Tonabnehmer. Dabei steht das MM für moving magnet (dt. bewegter Magnet). Genau wie auch beim MC-System wird die Signalspannung hier elektromagnetisch erzeugt.
De Elektromagnetische Wandler funktioniert durch eine Induktionsspannung. Diese entsteht durch 2 Magneten in 2 getrennten Spulen. Dadurch weist das MM-System eine höhere Signalspannung als das MC-System auf. Diese beträgt hier 2-6mV. Das ist vor allem für DJs von Vorteil, da sie dadurch bei Auftritten eine gewisse Reserve aufweisen und den Regeler des Mixers nicht allzu sehr beanspruchen müssen. Dennoch benötigt der Elektromagnetische Wandler einen Entzerrervorverstärker.

Das MM-System ist relativ günstig und kann im Gegensatz zum MC-System ausgetauscht werden. Daher bieten sich diese Plattenspieler Tonabnehmer für einen Austausch an.

Elektrodynamischer Wandler (MC)

Beim Elektrodynamischen Wandler (MC) moving coil (dt. bewegte Spule) kommt die Induktionsspannung auf Grund zwei getrennter Spulen in einem Magneten zustande. Dabei ist die Signalspannung ziemlich gering und wird in drei Stufen unterteilt:

  • Low Output (um 0,5 mV)
  • Medium Output (um 1 mV)
  • High Output ( 2 mV und mehr)

Bis auf High Output benötigen alle MC-Systeme von Plattenspieler Tonabnehmern einen empfindlichen speziellen Vorverstärker oder einen Anpassungstransformator (Übertrager) vor dem Entzerrervorverstärker. Diese sind nicht in regulären Mixern und Vorverstärkern von Plattenspielern vorzufinden. Daher sind diese Geräte zum Beispiel für DJs eher ungeeignet.

Der Austausch der Abtastnadel bei MC-Systemen gestaltet sich sehr schwer und ist nur bei speziellen Typen möglich, da die Spule fest mit dem schwingenden Nagelträger verbunden ist.
Auf Grund des linearen Zusammenhangs zwischen der Auslenkung und der Spannung spricht man deshalb bei einem MC-System von einem sehr sauberen und transparenten Klangbild. Daher findet man diese Systeme bzw. Wandler vor allem in High-End Plattenspielern vor.

Piezoelektrischer Wandler

Diese Systeme kommen nur noch sehr selten vor. Gegenüber MM- und MC-Systemen weist dieses System etliche Nachteile auf. Dadurch wird in der heutigen Produktion von Plattenspieler Tonabnehmern eher auf MC- und MM-Systeme gesetzt.
Der Piezoelektrische Wandler benötigt einen hohen Auflagedruck. Dadurch wird die Wiedergabe durch die Eigenresonanz beeinflusst. Daher kommen diese Systeme nur noch in niedrigpreisigen Plattenspielern vor. Auch hier ist die Ausgangsspannung nicht hoch genug. Deshalb benötigen Plattenspieler mit einem solchen System ebenfalls einen Entzerrervorverstärker.

zum Seitenanfang springen ^


Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.